Weiterlesen
von Bürgermeister Uhlenbruch

Bürgermeister informiert KW 7: Ungewöhnliche Fastnachtstage

Ungewöhnliche Fastnachtstage

Rund ein Jahr beschäftigen und fordern uns mittlerweile die Corona-Pandemie und die damit verbundenen gesellschaftlichen Ein-schränkungen. Die Faschingstage haben uns die aktuelle Situation noch einmal schmerzlich bewusst gemacht. Wir durchleben aktuell eine sehr schwierige Zeit. Unser Land befindet sich im „Lockdown“ und viele öffentliche Einrichtungen, Schulen, Kindergärten, Friseure, Restaurants und Gaststätten sind geschlossen oder im „Notbetrieb“ tätig. Das Vereinsleben in unseren Kultur-, Freizeit- und Sportvereinen steht mehr oder weniger still und unsere sozialen Kontakte sind auf ein absolutes Minimum beschränkt.

Entsprechend anders haben auch in diesem Jahr die Fastnachtstage ausgesehen. Wir konnten leider nicht feiern, wie wir es gerne getan hätten und doch haben uns die Närrinnen und Narren in den vergangenen Tagen gezeigt, wie wir mit dieser Krise umgehen können. Viele haben nicht den Kopf in den Sandgesteckt, sondern sie haben kreative Wege gefunden, die Situation zu meistern und haben uns allen ein wenig Spaß ins Wohnzimmer gebracht. Diese Einstellung kann uns allen ein Vorbild sein. Wir sollten jeden Tag das beste aus der aktuellen Lage machen und uns gegenseitig unterstützen. An dieser Stelle möchte ich mich als Bürgermeister auch noch einmal für die starke Solidarität und das Gemeinschaftsgefühl der letzten Monate in unserer Gemeinde bedanken.

Die nächsten Wochen werden sicherlich auch weiterhin eine Geduldsprobe für uns alle sein und ich möchte noch einmal alle Bürger*innen um Ihre Mithilfe und gegenseitige Rücksichtnahme bitten. Gleichzeitig appelliere ich aber auch an die Verantwortlichen von Bund und Ländern, sich über mögliche und vor allem einheitliche Ausstiegsszenarien zu verständigen und vor allem auch unsere besondere Situation hier im Dreiländereck mit unseren französischen und luxemburgischen Nachbarn zu berücksichtigen. Die Dreiländer-eckregion muss als eine gemeinsame Einheit betrachtet werden. Die Verflechtungen im Berufs- und Privatleben haben bei uns seit vielen Jahren die ehemaligen Grenzen überwunden und wir lernen, leben und arbeiten gemeinsam in unserer Region.

Ich wünsche Ihnen allen und Ihren Familien alles Gute für die nächsten Wochen und freue mich schon heute auf eine schrittweise Rückkehr zu dem uns bekannten Leben.

Ralf Uhlenbruch
Ihr Bürgermeister in der Gemeinde Perl

Zurück

Close Window