Weiterlesen
von Bürgermeister Uhlenbruch

Bürgermeister informiert KW 32: Mountainbike Anlage freigegeben

Bürgermeister Ralf Uhlenbruch

Bei einem Ortstermin am vergangenen Freitag hat der TÜV unsere neue Mountainbike-Anlage am Kreckelberg nach erfolgreicher Prüfung zur Nutzung freigegeben. Der Pumptrack und der Fahrtechnikbereich mit seinen Übungselementen dürfen ab sofort befahren werden. Kleinere Arbeiten werden in den nächsten Wochen noch ausgeführt, beeinträchtigen die Nutzung aber nicht.

Mit der Fertigstellung der MTB-Anlage konnte ein erster Teilbereich des bereits vorgestellten Radkonzeptes für die Gemeinde Perl realisiert werden. In den nächsten Wochen folgen nun der Ausbau eines Cross-Country Übungsparcours im Meeswald bei Borg und die Ausweisung einer gemeindeweiten Mountainbike-Strecke. Hierzu erfolgen aktuell die letzten Abstimmungsarbeiten mit dem Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz sowie dem Ministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz. Beide Behörden unterstützen die Umsetzung des Konzeptes als Modellprojekt im Sinne einer umweltverträglichen Freizeitnutzung unserer Wälder. Finanziell unterstützt wird die Gemeinde Perl bei der Einrichtung durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr (min. 70% Förderung) sowie das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport (Bedarfszuweisung).

Neue E-Velo Route

Parallel zur Mountainbike-Infrastruktur wird im Monat August eine eigene E-Velo Route (E1) ausgewiesen. Die neue E-Velo-Route führt über rund 60 km durch die Gemeinde Perl mit einem kleinem Schwenk nach Orscholz. In der Routenführung werden touristisch besonders attraktive Punkte wie das Mosaik in Nennig, die Römische Villa Borg, der Saarschleife Aussichtspunkt Cloef, das Winzerdorf Sehndorf oder das Moselufer Perl-Besch-Nennig angesteuert. Im Rahmen der Ausschilderungsmaßnahmen wird auch die bereits bestehende Römerrunde überarbeitet und neu beschildert.

Unterstützung durch Landesbetrieb für Straßenbau

In den letzten Wochen wurde in der Presse wiederholt die Unterstützung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr im Bereich der Radwegeverbesserung in Aussicht gestellt. Dabei soll der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) nach Möglichkeit einzelne Verbesserungsmaßnahmen mit den Kommunen vor Ort abstimmen. Hierzu konnte bereits letzte Woche auf Initiative der Gemeindeverwaltung ein erster Ortstermin stattfinden. Es wurden verschiedene Problempunkte und Maßnahmen wie z.B. eine verbesserte Radwegegestaltung im Bereich der L170/Pillingerhof  herausgearbeitet. Die Vorschläge gehen bereits im September in den entsprechenden Fachausschuss zur Beratung beim LfS ein.

Ralf Uhlenbruch
Ihr Bürgermeister in der Gemeinde Perl

Zurück

Close Window